News

von Admin

Vierter Sieg in Folge!

Aufstellung:

Cetinkaya – Bader, Mesquita, Heidegger, Schwärzler – Gamper, Maldoner, Inama (65. Schmidler), Röser – Thiago (71. Hammerer), Idiano Lima (57. Steurer)

 

Am vierten Spieltag der Vorarlbergliga war der Aufsteiger FC Nenzing in Langenegg zu Gast. Der Liganeuling kam mit Selbstvertrauen in den Vorderwald, denn in der Vorwoche konnten Schallert und Co. einen Heimsieg gegen den FC Bizau feiern. Die Langenegger wollten natürlich den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren, um weiter von der Tabellenspitze zu lachen.
Die Orie Elf ließ den Ball von Anfang gut in ihren Reihen zirkulieren und versuchte, im richtigen Moment nach vorne zu spielen. In Minute 17 der erste Treffer: Thiago köpfte eine klasse Flanke von Idiano Lima in die Maschen. Nur drei Minuten später erzielte der Sturmtank nach Schwärzler-Flanke wieder per Kopf das 2:0. Dem nicht genug ließ Thiago auch noch Saisontor Nummer sechs folgen: eine Röser-Vorarbeite verwertete er mit der Pieke zum 3:0. Trotz dieser klaren Führung spielte unsere Mannschaft weiter nach vorne und wurde dafür auch belohnt. Ein Pass durch die Ketten leitete Thiago mit der Hacke auf Idiano weiter, der zum 4:0 Halbzeitstand einschoss.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Aufgrund der Doppelbelastung (VFV-Cup) schaltete der FCL einen Gang zurück und spielte nicht mehr klar nach vorne. Zudem wechselte Coach Orie früh: Simon Steurer für Idiano, Daniel Schmidler für Basti Inama und André Hammerer für Thiago. Langenegg wollte kein Gegentor kassieren, Nenzing wollte Schadensbegrenzung betreiben. Bis zur 75. Minute passierte bis auf eine Röser-Chance nicht viel, doch dann erzielte Dario Müller den Anschlusstreffer für die Walgauer. Es sollte jedoch bei diesem Ergebnis bleiben. 

 

Fazit: Zwei unterschiedliche Halbzeiten von Langenegger Seite, wobei der Sieg nie in Gefahr war. Die erste Halbzeit war ganz stark, in der zweiten Hälfte merkte man einigen Spielern die Doppelbelastung an. Am Dienstag geht es schon weiter: unser Gegner in der dritten Runde des VFV-Cups heißt Thüringen.

Weiterlesen …

von Admin

Heimsieg gegen Wolfurt

FC Langenegg: Muhammed Cetinkaya – Michael Bader (83. Tobias Wetz), Gilnei, Domink Heidegger, Klaus Schwärzler (K) – Jonas Gamper, Harald Dürr (46. Sebastian Inama), Patrick Maldoner, Andreas Röser – Idiano (71. Andre Hammerer), Thiago

FC Wolfurt: Luka Hammer – Pascal Breitenberger, Ibrahim Erbek, Gilles Ganahl (K), Nebojsa Balsic (78. Jürgen Ritter) – Simon Mentin, Serkan Aslan – Tobias Neubauer (65. Martin Schertler), Benjamin Neubauer, Phillip Gisinger – Martin Staggl (88. Marc Grabher)

Der dritte Spieltag in der Vorarlbergliga stand an, und der FCL wollte die Serie von zwei Siegen aus zwei Spielen fortsetzen. Zu Gast in Langenegg war der FC Wolfurt, gegen die die Orie-Elf im letzten Jahr zweimal den Kürzeren zogen. Es war auch die Vorarlbergliga-Premiere von Idiano Lima Rosa dos Santos im Langenegger Trikot, der in dieser Woche die Spielgenehmigung erhielt. Zudem kam Harry Dürr zurück in die Mannschaft, Daniel Schmidler war dafür im Urlaub.

Die Langenegger kamen gut ins Spiel, schafften es in der ersten Halbzeit jedoch nicht, das starke Zentrum der Wolfurter um Aslan und Neubauer unter Kontrolle zu bekommen. Die erste gute Chance hatten dann auch die Wolfurter, als ein Schuss von Tobi Neubauer aus spitzem Winkel von Muhi Cetinkaya gerade noch an die Latte abgelenkt werden konnte. Langenegg spielte auch gut nach vorne, jedoch fehlten die klaren Torchancen. Nach einem Ballverlust der Wolfurter in der gegnerischen Hälfte schalteten unsere Jungs schnell um und der Ball kam zu Andi Röser. Der in Topform agierende Flügelflitzer zog in die Mitte und hämmerte den Ball aus ca. 20 Metern in die rechte Kreuzecke – Marke Traumtor! Direkt nach dem Anspiel der Gäste spielte ein Innenverteidiger der Wolfurter den Ball ins Zentrum, Jonas Gamper roch den Braten und spielte auf Thiago Lima da Silva, der den Ball mit der Pieke eiskalt zum 2:0 einschoss. Leider hielt diese Führung nicht lange, denn kurz vor der Pause leitete Benni Neubauer einen Ganahl Pass auf Martin Staggl weiter, der vor Goalie Muhi Cetinkaya eiskalt blieb und den Anschlusstreffer erzielte. In Minute 45 verletzte sich Harry Dürr leider wieder am Oberschenkel, die Ausfallzeit ist noch nicht bekannt.

Nach der Pause drängte der FCL auf eine frühzeitige Entscheidung. In Minute 56 setzte sich Jonas Gamper auf der rechten Seite durch, spielte auf Thiago, der den Ball eiskalt zum 3:1 einschob. Wolfurt kam in weiterer Folge zu keinen klaren Torchancen mehr, die Langenegger hätten durch mehr Zielstrebigkeit und Konzentration im Abschluss auch noch mehr Tore erzielen können. So blieb es beim verdienten 3:1-Sieg für die Mannschaft von Coach Eric Orie.

Am Mittwoch geht es im VFV-Cup zu Hause gegen den FC Andelsbuch, am kommenden Samstag wieder in der Vorarlbergliga gegen den Aufsteiger aus Nenzing, ebenfalls zu Hause!

Weiterlesen …

von Admin

Derbysieg im Bergstadion

Aufstellung Langenegg:
Cetinkaya – Schwärzler, Schmidler, Heidegger, de Mesquita (70. Wetz), Gamper – Bader, Maldoner – Röser (85. Zemanek), Thiago, Hammerer (46. Steurer)

Nach dem imposanten Auftaktsieg zu Hause gegen SW Bregenz (5:3) ging es für die Orie-Elf am zweiten Spieltag nach Bizau. Die Hinterwälder waren ebenfalls mit einem Heimsieg gegen den FC Wolfurt (3:2) in die Meisterschaft gestartet. Die Vorzeichen waren für unsere Mannschaft nicht berauschend, so fehlten mit Idiano, Harry Dürr, Sebi Inama, Marcel Maldoner und Günther Bechter gleich fünf Spieler. Langenegg kam nur schwer in die Partie und war nicht richtig auf dem Platz, und so führte ein Einwurf zum Führungstreffer für Bizau. Die Langenegger Hintermannschaft verpennte einen schnell ausgeführten Einwurf, Wunderli hämmerte den Ball an Cetinkaya vorbei in die Maschen. In weiterer Folge wurde Langenegg immer aktiver, Heidegger scheiterte zweimal alleinstehend vor dem Tor. Doch in Minute 37 machte er alles richtig und verwertete – wie bereits in der Vorwoche – eine Maldoner-Ecke zum Ausgleichstreffer. Das war ein Signal für das ganze Team und so trauten sich Thiago und Co. immer mehr zu.

Kurz nach Seitenwechsel hatte Ex-Langenegg Akteur Grisley Muniz eine sogenannte „100er“, setzte den Ball aber übers Tor. Andi Röser machte es in Minute 53 besser: Heidegger schlug den Ball nach vorne, Röser setzte sich im Sprintduell gegen zwei Verteidiger durch und schoss den Ball an Tormann Sohler vorbei ins Gehäuse. Ab diesem Zeitpunkt hatten die Orie-Schützlinge das Geschehen im Griff und erspielten sich weitere gute Chancen. Nach Stangelpass von Röser verwertete der in der Halbzeit eingewechselte Simon Steurer den Ball zum 3:1, nur eine Minute später erhöhte das Langenegger Eigengewächs sogar auf 4:1. Nach einem Diagonalball zog er in die Mitte, täuschte einen Stangelpass an und schlenzte den Ball in die lange Ecke – super Bude! Kurz nach diesem Tor musste Gilnei Silva de Mesquita mit Beschwerden ausgewechselt werden, für ihn kam Tobias Wetz in die Partie. In der 85. Minute kam es – aufgrund des Spielermangels – zu einem Comeback. Co-Trainer Kevin Zemanek wurde für Andi Röser eingewechselt und zeigte bei einem Weltklasse-Tackling nochmal, was in ihm steckt.

Fazit: Trotz der vielen Ausfälle eine – ab der 30. Spielminute – starke Leistung unseres Teams. Jeder kämpfte für jeden und so gewann unsere Mannschaft am Schluss nicht unverdient. Am kommenden Sonntag geht es zu Hause um 11 Uhr gegen den FC Wolfurt. Mit diesem Team hat unsere Mannschaft nach zwei Niederlagen in der letzten Saison noch eine Rechnung offen.

Weiterlesen …

von Admin

Spektakulärer Sieg gegen RLW-Absteiger

Am vergangenen Sonntag war SW Bregenz in der ersten Runde der Vorarlbergligasaison 2016/17 in Langenegg zu Gast. Unsere Mannschaft musste auf Michi Bader (Urlaub), Harry Dürr (Oberschenkel) und Idiano de Lima (fehlende Spielgenehmigung) verzichten, trotzdem wurde von Anfang an auf Sieg gespielt. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel, der FCL ging aber in Führung: nach schöner Vorlage von Jonas Gamper versenkte Andi Röser den Ball per Kopf im Bregenzer Tor. 22 Minute waren gespielt, als Günther Bechter nach einem Zweikampf im Mittelfeld schreiend zu Boden ging. Er musste mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden, für ihn kam Daniel Schmidler. (Nach einer MRT-Untersuchung steht nun fest, dass das vordere Kreuzband gerissen ist.) In der 27. Minute erzielte Andi Röser auch das 2:0, wodurch eigentlich mehr Ruhe ins Spiel der Vorderwälder kommen hätte sollen. Dem war nicht so, denn die Bregenzer spielten munter nach vorne und kamen so zum 1:2 Anschlusstreffer. Zwei Minuten vor der Pause erzielte Thiago – wiederum nach Vorlage von Gamper – den 3:1 Halbzeitstand.

In der Pause wechselte Bregenz-Coach Madlener zweimal, auch Eric Orie ersetzte Tobias Wetz durch André Hammerer. Die Wechsel zahlten sich auf Bregenzer Seite aus, so konnten die Jungs aus der Landeshauptstadt innert kürzester Zeit ausgleichen. Erst nützte Sidnei de Oliveira einen Patzer des Langenegger Tormanns, danach schlenzte Dennis Kloser den Ball zum Ausgleich in die Maschen. Die Orie-Elf ließ sich aber nicht schocken und kam nur drei Minuten später zu zwei weiteren Treffern. Zuerst verwertete Neuerwerbung Dominik Heidegger eine Maldoner-Ecke zum 4:3, nur eine Minute später erzielte Andi Röser – nach Torvorlage Nummer drei von Jonas Gamper – den 5:3 Endstand.

Fazit: Durch eine kämpferisch starke Leistung konnte die Orie-Elf einen Auftaktsieg erringen. Die 500 Zuschauer mussten ihr Kommen nicht bereuen, denn beide Mannschaften trugen ihren Teil zu einem hochklassigen Spiel bei. Schlussendlich ein verdienter Sieg des FC Langenegg.

Am kommenden Samstag geht es zum ersten Derby der Saison nach Bizau. Anpfiff ist um 17.30 Uhr im Bergstadion Bizau.

Auf viele Zuschauer freut sich die Mannschaft!

Weiterlesen …

von Admin

Saisonstart Herbst 2016

Am SO, 31.07. startet für den ZIMA FC Langenegg die erste Runde mit einem Heimspiel gegen den SW Bregenz. Anpfiff ist um 11.00 Uhr in Langenegg.

Auf die Unterstützung vieler Fans freuen wir uns!

Weiterlesen …

von Admin

FINALE

Unser Team siegte im Halbfinale gegen den Vfb Bezau mit 4:0 und steht im Finale des Wäldercups. Die Torschützen waren Andi Röser, Idiano Lima (2) und Patrick Maldoner!

Das Finale gegen den FC Sohm Alberschwende findet am Freitag Abend um 18:30 Uhr in Langenegg statt.

Auf die Unterstützung vieler Fans freuen wir uns!

Weiterlesen …