Sponsoren

News

2014-12-10 08:32

Transfers beim ZIMA FC-Lanenegg

Der FC Langenegg verzeichnet einen Abgang. Julian Winder kehrt wieder zu seinem Stammverein, dem FC Krumbach, zurück. Viel Glück!

Mit Muhi Cetinkaya konnte der ZIMA FC Langenegg den gesuchten Tormann finden. Muhi spielte im Herbst in Koblach, davor war er u.a. beim FC Mäder und FC Dornbirn. Herzlich Willkommen!

Neuzugang Nummer 2 ist Patrick Maldoner. Nach einem halben Jahr in der RLW beim FC Höchst, kehrt er zu seinem Stammverein zurück. Der zeitliche Aufwand mit Studienort Feldkirch, Fußball in Höchst und Wohnort in Langenegg, war ihm zum groß. Herzlich Willkommen zurück!

 

Hallenmasters
Aufgrund der vielen Verletzungen aus den vergangenen Jahren in den eigenen Reihen, wird die 1. Kampfmannschaft heuer nicht am Turnier in Wolfurt teilnehmen. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit im Aufstiegskampf alle Kräfte zur Verfügung stehen!

 

2014-11-10 14:43

ZIMA FC Langenegg : FC Sohm Alberschwende 0:3 (0:2)

VFV-Cup Achtelfinale

Alberschwende nutzte die Abwehrfehler eiskalt

In diesem Wälderderby waren die Erwartungen der Heimmannschaft doch recht hoch. Gegen den  Nachbarn aus der Vorarlbergliga rechneten sich die ZIMA Jungs doch gute Außenseiter-Chancen aus. Bei gutem Herbstwetter und einer beeindruckenden Zuschauerkulisse begannen die Mannschaften recht vorsichtig. Die Offensivbemühungen beider Mannschaften wurden durch die jeweiligen Abwehrreihen wirkungsvoll unterbunden.  So entstanden die Torchancen aus Fehlern der Abwehr und hier war Alberschwende den Langeneggern entschieden voraus. In der 25. Minute geriet eine Abwehr zu kurz und der Alberschwender Angreifer konnte den Abpraller zur Führung nützen. Auf Langenegger Seite waren die Angriffsbemühungen leider nicht erfolgreich. Im Gegenteil, es kam noch schlimmer, Torhüter Wohlgenannt ließ einen Weitschuss aus, der freiliegende Ball wurde von den Gästen praktisch mit dem Pausenpfiff zur beruhigenden 2:0 Pausenführung verwertet.

In der zweiten Halbzeit verwaltete Alberschwende das Ergebnis sehr effizient, Langenegg hatte wohl mehr Spielanteile und durchaus auch zwingende Torchancen sowie einen Stangenschuss. Zählbare Erfolge konnten trotz der Einwechslung von Johannes Kohler und Grisley Muniz jedoch nicht verzeichnet werden. Das 3:0 für Alberschwende entstand wiederum nach einem Stellungsfehler.

Alles in Allem war es ein verdienter Sieg des Nachbarn, diese nutzten ihre Chancen sehr effizient. Bei Langenegg zeigte sich, dass vor allem bei den teilweise wieder genesenen Spielern die Spritzigkeit und auch die Kraft fehlte. Auch die muskulären Probleme von Topscorer Andreas Röser schränkten diesen in seinem Wirkungskreis entschieden ein. Jetzt ist Erholung und Regeration angesagt, jedenfalls brauchen die Langenegger für das große Saisonziel „Aufstieg in die Vorarlbergliga“ im Frühjahr eine gesunde, wache und schlagkräftige Mannschaft.   

Spielbericht von Peter Nußbaumer

2014-11-03 13:35

BayWa Lamag Thüringen - ZIMA FC Langenegg 5:2 (3:1)

Langenegg verteilt in Thüringen Geschenke

Tore für Langenegg: Andreas Röser 44. und 91.

 

Trotz der Abwesenheit von Torhüter Rene Joppi (beruflich verhindert) und Harald Dürr (gesperrt) rechneten sich die Langenegger durchaus Chancen für einen Punktgewinn bei den überraschend starken Thüringern aus. Das Spiel verlief jedoch von Anfang an gar nicht nach den Vorstellungen der Langenegger. Bereits in der 3. Minute kam die Heimmannschaft nach einem Abwehrfehler zur frühen Führung. In der Folge bekamen die Langenegger etwas Oberwasser und verzeichneten durch Günther Bechter und Andreas Röser hochkarätige Einschussmöglichkeiten. Der Heimtormann reagierte jedoch in beiden Fällen großartig. In der 28. Minute nahm das Schicksal seinen Lauf, die Langenegger Abwehr vertändelte vor dem Strafraum den Ball, Kevin Zemanek konnte die Situation nur noch mit einem Foul am Elferpunkt bereinigen. Die Folgen waren für die Gäste dramatisch, Ausschluss wegen Torraub und die 2:0 Führung für die Heimmannschaft durch den verwandelten Elfmeter. Aber es kam noch schlimmer, in der 38. Minute nützte Thüringen einen Ausflug von Tormann Wohlgenannt und erzielte das vorentscheidende 3:0. Langenegg kam jedoch auch zu seinen Chancen, mit dem Anschlusstreffer durch Andreas Röser kurz vor der Pause schöpften die Langenegger noch einmal Hoffnung.  

Die zweite Halbzeit begannen die Langenegger sehr engagiert und versuchten nochmals eine Ergebnisverbesserung. Thüringen stand jedoch sehr kompakt, Langenegg kam zu keinen zwingenden Chancen, auch die Einwechslung von Grisley Muniz änderte nichts an der Situation. In der 63. Minute erzielten die Thüringer aus einem schnell vorgetragenen Konter das letztlich entscheidende 4:1. Die restliche Tore waren in der Folge nur noch eine Draufgabe.

Langenegg konnte an diesem Tag weder kämpferisch nicht spielerisch an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen. Thüringen  war verdient erfolgreich und überholte damit Langenegg in der Herbsttabelle.

Am kommenden Samstag gastiert der Vorarlbergligaclub FC Sohm Alberschwende im Rahmen des VFV Cup Bewerbes in Langenegg. Bei diesem Derby kann Langenegg eine sehr durchwachsene Saison positiv zum Abschluss bringen. Brisant ist auch das erstmalige Aufeinandertreffen von Harry Dürr gegen seine Ex-Kollegen aus Alberschwende.

Spielbericht von Peter Nußbaumer

2014-10-28 08:28

ZIMA FC Langenegg - Erne FC Schlins 3:3 (2:2)

Das Duell der Torjäger endet unentschieden

Tore für Langenegg:  Andreas Röser 6., 76., Simon Steurer 23.

 

Bei trübem und nasskaltem Wetter trafen die beiden Tabellennachbarn auf rutschigem Terrain aufeinander. Das Spiel war gleichzeitig auch ein Duell der beiden Führenden in der Torschützenliste Michael Monschein und Andreas Röser. Und die beiden drückten auch diesem Spiel ihren ganz persönlichen Stempel auf.  

Bereits nach 6 Minuten verwertete Andreas Röser einen Freistoß aus ca. 25 Metern zur frühen Führung für die Heimmannschaft. Aber Michael Monschein konterte schon in der 13. Minute nach einem „verschlafenen“ Eckball zum Ausgleich. Das Spiel wurde sehr kampfbetont und engagiert geführt. Beide Seiten kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. In der 23. Minute erzielte Simon Steurer sein erstes Meisterschaftstor in dieser Saison  in der Kampfmannschaft.  Er verwertete ein schönes Zuspiel von Johannes Kohler,  welcher ideal für Simon Steurer auflegte.  Schlins schaffte aber Minuten später den Ausgleich, Mittelfeldspieler De Mesquita Gilnei verlängerte einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor.

In der zweiten Halbzeit verstärkte Langenegg seine Offensivbemühungen, Schlins stellte sich jedoch vehement dagegen.  In dieser Phase verlor auch der sehr schwache Schiedsrichter seine Orientierung und hat auf beiden Seiten unverständliche Entscheidungen getroffen. So wurde Regisseur Harry Dürr nach einem schnell ausgeführten Freistoß mit gelb/rot wegen angeblicher Unsportlichkeit des Feldes verwiesen. Eine Entscheidung welche eigentlich niemand verstanden hat. Durch diesen, relativ frühen  Ausschluss verlor Langenegg die spielerische Linie und Schlins kam zu sehr guten Einschussmöglichkeiten, aber Rene Joppi war in seinem vorläufig letzten Spiel für Langenegg gut auf dem Posten. Als in der 76. Minute Andreas Röser für einmal der Schlinser Abwehr entwischte und die neuerliche Führung erzielen konnte, rechneten die Langenegger mit einem vollen Erfolg. Leider ohne Erfolg, Michael Monschein nutzte einen kollektiven Ausrutscher der Langenegger Abwehr und erzielte postwendend  wiederum den Ausgleich.

Schlins erwies sich als ein kämpferisch hervorragend eingestelltes Team mit sehr hoher Laufbereitschaft und hat sich den Punktegewinn in Langenegg redlich verdient. Leider hat der Schiedsrichter das gute Niveau der beiden Mannschaften in keiner Phase erreichen können. Schade!!             

Spielbericht von Peter Nußbaumer

2014-10-20 07:24

Nächster Sieg - Röser erneut Matchwinner

Verdienter 1:0-Auswärtssieg für die Erste Mannschaft am Wochende in Bregenz. Spieler des Spiels war wieder einmal Kapitän Andreas Röser, der mit einem super Tor in der 53. Minute den 1:0 Sieg sicherstellte. Dies war bereits sein 14. Saisontor im elften Spiel. Aufgrund der zweiten Halbzeit hätte der Sieg sicher noch höher ausfallen können, denn es blieben noch zahlreiche weitere Chancen ungenützt.

In der Tabelle hat sich nicht viel geändert. Unser FC Langenegg ist weiterhin auf Platz 2, sechs Punkte hinter dem DSV und einen Punkt vor Lochau.
Kommendes Wochenede gastiert der FC Schlins in Langenegg am Samstag, um 15:15 Uhr!

 

Den Spielbericht von Peter Nußbaumer findet ihr unter der Rubrik Spielbetrieb / Spielberichte & Ergebnisse.

2014-10-15 12:33

ZIMA FC Langenegg : TSV Altenstadt 2:1 (0:1)

Vergangenen Samstag konnte sich der ZIMA FC-Langenegg im Duell gegen den
TSV Altenstadt mit 2:1 durchsetzen.

Matchwinner mit zwei Toren war Andreas Röser, der sich sogar den Luxus eines verschossenen Elfmeters leisten konnte. Mit diesem Sieg überholt unsere Mannschaft den SV Lochau
und ist wieder auf Platz 2!

Kommendes Wochenende geht es in die Landeshauptstadt zur Bregenzer Viktoria.
Gespielt wird am Sonntag um 10:30 Uhr.

 

2014-10-07 07:41

SC Fußach : ZIMA FC Langenegg 2:2 (2:0)

Das Langenegger „Rumpfteam“ erspielte sich ein verdientes Remis

Tore Für Langenegg  52. + 87 (Elfer) Andreas Röser

 

Die Zuschauer hatten kaum Platz genommen als die Heimmannschaft nach einer unglücklichen Abwehr – der Ball kam vom Schiedsrichter direkt auf den freistehenden Ahmet Cil – mit 1:0 in Führung ging. Aber es kam für die Fußacher noch besser, bereits in der 8. Minute konnte wiederum Ahmet Cil einen Eckball nahezu direkt verwandeln. Die Gastmannschaft wurde regelrecht „überrumpelt“ und es dauerte bis zur 30. Minute ehe die Langenegger durch Martin Wolf zur ersten guten Torchance kamen.  Ab diesem Zeitpunkt  fanden die Gäste besser zu ihrem Spiel, besonders nach dem frühzeitigen Ausscheiden von Harry Dürr ging ein regelrechter Ruck durch die Mannschaft.

In der zweiten Halbzeit lies Langenegg kaum eine Offensivaktion der Fußacher zu, im Gegenteil - bereits in der 52 Minute konnte Andreas Röser nach einem schönen Alleingang den Anschlusstreffer erzielen. Die Chance auf den frühen Ausgleich vergab Mittelfeldmotor Gilnei alleinsehend vor den Fußacher Tormann. Überhaupt konnte dieser einige brenzlige Situationen der Langenegger gekonnt entschärfen. In der 87. Minute wurde der agile Andreas Röser nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst sicher zum verdienten Ausgleich. Mit etwas Glück wäre in der 90. Minute noch der Siegestreffer möglich gewesen, doch wiederum konnte der Fußacher Tormann einen Stangelpass  von Andreas Röser zum freistehenden Andreas Bechter noch entscheidend ablenken.

Das Unentschieden hat sich das Langenegger Team gemeinsam erarbeitet – nach dem frühen Rückstand und dem verletzungsbedingen Ausscheiden von Harald Dürr ging ein Ruck durch die Mannschaft und so war der Auswärtspunkt mehr als verdient. Neben der langzeitverletzten Offensivabteilung fehlten gegen den SC Fußach zusätzlich Dietmar Spiegel (Verletzung) und Michael Hagspiel (Gelbsperre) von Beginn an – daher Gratulation für die gezeigten Leistungen.

Spielbericht von Peter Nußbaumer

 

2014-09-30 13:17

Topspiel ging verloren

Am Samstag verlor der ZIMA FC-Langenegg leider das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Dornbirn 0:2.

Nun heißt es aber weiter dran bleiben, denn unsere 1. Kampfmannschaft steht immer noch auf dem
hervorragenden 2. Tabellenplatz!

2014-09-22 07:54

Golm FC Schruns - ZIMA FC Langenegg 1:1 (1:0)

Langenegg holt verdienten Auswärtspunkt im Montafon.

Tor für Langenegg: Andreas Röser 59. Minute

 

Die Langenegger „Rumpf-Elf“ holte einen verdienten Auswärtspunkt beim heimstarken FC Schruns. Nach einem überaus nervösen Beginn und mit einem dadurch bedingten 1:0 Rückstand bekamen die Langenegger nach einer halben Stunde das Spiel in den Griff. Langenegg dominierte zwischen der 35. und 70. Minute das Spielgeschehen und hatte durch Goalgetter Andreas Röser und durch Gil auch einige gute Einschussmöglichkeiten. Ein guter Heimtormann und Pech verhinderten in dieser Phase eine vorzeitige Entscheidung.  Der Ausgleichstreffer war allerdings erste Sahne, Michael Bader, diesmal in der Offensive aufgeboten, setzte sich auf der rechten Seite kraftvoll durch, die Hereingabe verwertete Andreas Röser direkt zum mehr als verdienten Ausgleich.

In Anbetracht der langen Verletztenliste wehrte sich Langenegg nach besten Kräften. Die Offensive von Schruns in der Endphase wurde mit etwas Glück aber auch mit einem guten Zweikampfverhalten gut über die Runden gebracht.

Am kommenden Wochenende gastiert der neue Tabellenführer Hella DSV in Langenegg – da gilt es die Kräfte neu zu sammeln um zumindest einen Teilverfolg zu landen.   

 

Spielbericht von Peter Nußbaumer

 

2014-09-15 14:14

5. Langenegger Kinderbikerennen

Bei herrlichem Wetter fand am Sonntag, den 14.09.2014 das 5. Langenegger Kinderbikerennen bei am FC-Platz statt.

Wir möchten uns recht herzlich beim MTB Club Langenegg und den vielen jungen Teilnehmern bedanken!

Die Ergebnisliste findet ihr unter https://sites.google.com/site/mtbclangenegg/